Die Erstkommunion

Die Feier der Erstkommunion soll für die Kinder, deren Familien und auch für die Kirchengemeinde ein fröhliches Fest mit nachhaltigem Eindruck sein. Kinder sind unser größter Schatz, und Kinder sind unsere Zukunft! Die Familien können unter zwei Modellen der Erstkommunionfeier wählen:

Entweder die Feier des Glaubens:Die Erstkommunionfeier umfasst drei Teile und ist eingebunden in die Gemeindegottesdienste von Gründonnerstag, Karfreitag und Ostermontag.

Oder dasFestmodell:Nach Ostern findet ein Erstkommuniongottesdienst statt.

 

Warum Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern bzw. Ostermontag?

An diesen drei österlichen Tagen, das „Triduum Sacrum“ feiern wir die zentralen Ereignisse unseres Glaubens. Der Gründonnerstag ist der Tag des Abendmahls. Der Karfreitag ist das Gedenken des Leidens und Sterbens Jesu. Und Ostern ist das Fest der Auferstehung. Diese drei Glaubensereignisse sind Dreh und Angelpunkt unseres Glaubens, sind Grund und Ursache, warum wir uns überhaupt als Christen bezeichnen.Mitten in diese Geschehnisse hinein ist die Feier der Erstkommunion integriert, unsere Kommunionkinder sind dann die Ehrengäste von Jesus und die Hauptpersonen unserer Gemeinde.

Die Vorbereitung der Kinder geschieht normalerweise in Kommuniongruppen. Sie beginnen im Advent und werden von Eltern begleitet. Dazu gibt es samstags immer wieder auch geistliche Vormittage für Kommunionkinder, Geschwister und Eltern. Damit ist in die Vorbereitung die ganze Familie mit einbezogen.

~Peter Martin, Pfarrer