Lektoren

Lektoren

Das Lektorenamt wurde vom II. Vatikanischen Konzil (1963) neu eingerichtet. Lektoren sind Frauen und Männer aus der Kirchengemeinde, sie tun ihren Dienst ehrenamtlich. Der Lektor/Lektorin trägt der Gemeinde die Schriftlesung und das Fürbittgebet vor. Im IV. Eucharistischen Hochgebet heißt es: „Zu allen Zeiten hat Gott zu uns Menschen gesprochen und sie durch die Propheten gelehrt, das Heil zu erwarten.“ Gottes Wort kommt also aus der Gemeinde heraus und wird der versammelten Gemeinde wiederum vorgetragen. So gesehen ist der Lektorendienst nicht nur ein esthetischer Dienst, weil es für die Gottesdienstteilnehmer angenehmer ist, einen Stimmenwechsel zu hören, sondern das Lektorenamt ist ein theologisches Amt, das teilnimmt an der Verkündigung von Gottes Wort. Derzeit sind es acht Frauen und Männer, die den Lektorendienst ausüben. Die Gemeinde freut sich, wenn diese Gruppe Zuwachs bekommt.

Wäre das nicht auch etwas für Sie?

 

 ~Peter Marti, Pfarrer